Weitere Messen in Wels
Bike Festival Austria
Bike Festival Austria 10. - 11.02.2018
Fishing Festival
Fishing Festival 10. - 11.02.2018
Bogensportmesse
Bogensportmesse 10. - 11.02.2018
auf Facebook  Teilen
 
 

+++ Neuer Besucherrekord: 14.980 aus ganz Österreich und den Nachbarländern +++ rund 21 % mehr Fachbesucher +++ Erfolgreich erweitertes Messekonzept +++ 183 Aussteller aus 7 Nationen +++ 27.500 m2 Ausstellungsfläche +++ Actionreiche Trainings und spannende Vorführungen +++ Erfolgreicher OÖ Landesfeuerwehrtag +++ ÖBFV-Gemeinschaftsstand mit 9 Landesfeuerwehrverbänden +++ Präsentation zahlreicher Ausstellerneuheiten +++

Mit außergewöhnlichem Erfolg präsentierte sich Österreichs einzige Messe für Sicherheit und Einsatzorganisationen von 29. September bis 1. Oktober 2016 in Wels. Dass das Thema Sicherheit derzeit einen hohen Stellenwert hat, zeigte sich bereits vorab mit einem Aussteller-Plus von 7 Prozent. Demgegenüber steht ein Besucherrekord: 14.980 Fachbesucher machten die Retter 2016 zur erfolgreichsten Fachmesse seit Bestehen. Neben Besuchern aus ganz Österreich kamen auch zahlreiche ausländische Gäste, vor allem aus Bayern und Tschechien.

Die diesjährige Retter bot ein umfangreiches Angebot an neuesten Lösch- und Tanklöschfahrzeugen. Etliche Fahrzeugauf- und -ausbauer bzw. Fahrzeugkomponenten-Lieferanten präsentierten sich. Selbst hochspezielle Fahrzeug-Unikate mit Monitoren, Teleskoplöscharmen, Lichtanlagen, Winden und Spezialbeladung als Sonderlöschfahrzeuge für Industrien waren zu sehen. Pumptechnologie und Zumischsysteme komplettierten das Angebot der Hersteller. Aber auch zukunftsweisende Neuheiten für den abwehrenden Brand- und Katastrophenschutz, bahnbrechende Technologien im Bereich stationärer Brandschutz, Fahrzeug- und Einsatzmanagement sowie individuelle Lösungen bei Telematik und Ausrüstung wurden gezeigt.

Das erweiterte Konzept rund um die Themen Rettungsdienst, Sanitäts- und Gesundheitswesen fand großen Anklang. Insgesamt 10 Einsatzorganisationen zeigten auf eigenen Schauflächen ihre Leistungskraft. Ebenso erfolgreich waren die erstmals stattfindenden 1. Retter Notfalltage mit über 150 Teilnehmern aus allen Disziplinen der Notfallmedizin.

ÖBFV Gemeinschaftsstand beeindruckte mit allen 9 Landesfeuerwehrverbänden
Ein weiterer Glanzpunkt der Retter 2016 war die erstmals gemeinschaftliche Präsentation des Österreichischen Bundesfeuerwehrverbandes (ÖBFV) mit den 9 Landesfeuerwehrverbänden. Die äußerst interessante Leistungsschau der großen Feuerwehr-Familie unter dem Motto „Aufgaben verteilen und Kräfte bündeln“ bot etliche Highlights. Der Niederösterreichische Landesfeuerwehrverband brachte den modernsten mobilen Führungsunterstützungscontainer des Landes mit, der innerhalb 1,5 Stunden aufgebaut ist und bei Großeinsätzen oder Naturkatastrophen im In- und Ausland eine technisch höchst professionelle Einsatzleitung gewährleistet. Die Tiroler zeigten ihren AB Flugeinsatz (kurz: Fliege), welcher bspw. in der Waldbrandbekämpfung eine gezielte Koordination zwischen Fluggeräten und Hilfskräften fördert. Auch alle anderen Landesfeuerwehrverbände zeigten eindrucksvoll ihre Kompetenzen und gaben Einblick in ihre Arbeit.
 
Spektakuläres und actiongeladenes Rahmenprogramm
Das spektakuläre Trainings- und Rahmenprogramm war an Action kaum zu überbieten. Die rescueDAYS.AT – organisiert von der FF Stadt St. Valentin – präsentierten bei spannenden Schauübungen die komplexen und herausfordernden Szenarien nach Verkehrsunfällen. Die vorgegebene Aufgabe bestand darin, eine verunfallte Person innerhalb von 20 Minuten zu retten. Eine weitere Art modernes Training bot S-GARD® mit dem Trainingsprogramm Fit for Retter. Die zusammengestellten Teams durchliefen unterschiedliche Stationen mit dem Ziel, durch Kommunikation und Teamarbeit schnell erfolgreich zu sein. Auch im Brandübungscontainer der Firma Firefighting aus Südtirol ging es heiß her. Zahlreiche Messebesucher und angemeldete Teams nahmen am Training eines Innenangriffs mit extremer Hitze und Rauch teil und wurden optimal auf den Einsatzfall vorbereitet.

Die härtesten Feuerwehrmänner und -frauen wurden schließlich bei der Austrian Firefighter Combat Challenge gefunden. Bei einem 2-minütigen Parcours konnten sich die Teilnehmer eindrucksvoll gegeneinander matchen. Der Slowene Gregor Stanonik setzte sich schlussendlich mit einer unfassbaren Zeit von 01:31,32 Minuten durch. Die Österreichwertung gewann Martin Rempelbauer (FTH-Firefighter Team Hagenberg) mit 01:34,25 Minuten und bei den Damen setzte sich die Deutsche Vera Licha (TFA Team Nürnberg) mit 03:25,45 Minuten durch.

OÖ Landesfeuerwehrtag mit sagenhaften 1.300 Teilnehmern
Dem Zukunftsthema „Neue Zeiten, neue Gefahren“ widmeten sich am Freitag, den 30. September 2016 rund 1.300 Feuerwehrmänner und -frauen im Rahmen des OÖ Landesfeuerwehrtags im Zuge der Retter. Es war ein Tag des Austausches und Informationstransfers durch Feuerwehr und Politik. Vormittags wurden Einsatzbeispiele der jüngsten Vergangenheit aufgearbeitet und nachmittags schließlich über heikle Fragen zu Gefahrenthemen wie Unwetter, Brandanschläge, Terror und Spezialeinsätze diskutiert.

Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer dankte bei dieser Gelegenheit den Feuerwehren für die hervorragende Arbeit bei über 62.000 Einsätzen im letzten Jahr. Mit 1.799 geretteten Personen leisteten 2015 insgesamt 91.000 Feuerwehrleute einen großen Beitrag zu einem sicheren Oberösterreich. Auch Pühringer attestiert, dass es aufgrund der medialen Verunsicherung und dem damit einhergehenden Sinken des subjektiven Sicherheitsgefühls neue Herausforderungen zu bewältigen gibt. Dies bedarf zum einen einer stabilisierenden und offen Politik, die Zuversicht gibt und die Herausforderungen ernst nimmt sowie zum anderen ein begünstigendes Umfeld für Hilfsorganisationen.

Die nächste Retter findet von Donnerstag 20. – Samstag 22. September 2018 statt!